Gnischrew – Gloom / Despair

Blacksoil Records steht für deepe Beats und düstere Atmosphären im Bass und Soundsystem Kontext. Mit dem morgen erscheinenden Release von Gnischrew geht’s wieder genau in die Richtung.

Der österreichische Basshead Gnischrew hat schon auf Labels wie Fatkidonfire und Seek Sick Sound releast oder kümmert sich um sein eigenes Label Sub Audio Records. Außerdem bespielt der Mann in regelmäßigen Abständen die Wiener Dub- und Bassszene. Für Blacksoil Records gibt es zwei heftige Tunes die es ab dem 25.05. digital zu erstehen gibt. Auf Gloom erwartet uns gleich ein Gewitter an irren Samples und gekonnt eingesetzten Bassdrops. Teilweise wirkt der Tune überladen, Gnischrew bekommt aber immerwieder die Kurve und lässt das ganze gekonnt zu einer dicken Bassbombe aufblasen. Despair kommt mit einer ähnlichen Attitüde, wirkt aber etwas aufgeräumter. Die dicke Bassline hat mich gleich abgeholt und lässt einem locker den Kopf nicken. Dunkle Atmos setzen hier immernoch die Akzente und lassen beide Tunes in die eher dunklere Ecke des Dubsteps stehen, aber dafür steht Blacksoil Records auch und dieses Release reiht sich perfekt in die vorigen ein. Man kann gespannt sein, was da noch so passiert und kommen wird.

Gnischrew’s Gloom und Despair gibt es ab morgen zum Download auf Black Soil Records‘ Bandcamp.

Schreibe einen Kommentar