Blacksoil Records – The Compilation Vol. 1

Während einige von uns noch im Urlaub sind, hat Ju für euch das aktuelle Release auf Blacksoil Records gecheckt.

Die erste Compilation vom Augsburger Label um Boss Soukah führt uns von Dubstep zu Dub. Auf dem Release sind Künstler vertreten, die bereits Einzelveröffentlichungen bei Blacksoil Records verbuchen dürfen.

Den Start macht der Wiener Produzent und Labelboss von Sub Audio Records Gnischrew mit einem zum Zeitgeist thematisch aktuellen Track. Samples von Greta Thunberg und einer Atmosphäre die passender zum Weltgeschehen und -politik nicht sein könnten. I want you to panic! Danach reiht sich Pablo in die Tracklist mit klassisch düsteren 2-step Dubstep vibes, unheilschwanger und bereit für jeden Dungeon. Mob Killa hat mich schon mit seinem letzten Release auf Blacksoil umgehauen und stellt die Nummer 3. Hier findet ihr dubbed-out space-madness, die stompy und mit viel Swing in die Ohren fährt. Den Abschluss bildet Another Channel. Mit seinem Dub Techno, der mehr Dub als Techno ist und den für ihn charakteristischen stimmungsvollen Vocaleinlagen bringt er das Release in ruhigere Fahrwasser und schließt die Compilation mit seinem warmen analogen Sound ab. Ein schöner meditativer Abschluss, der einen Schritt back to the roots geht. Easy mi Lion!

Insgesamt geht die Compilation gut in die Ohren, trotz der gewohnten Portion Experimentierfreudigkeit. Ich freu mich was da in Zukunft noch so aus Augsburg kommt, aber überzeugt euch selbst. Die Compilation ist am 30.08. rausgekommen und ihr könnt sie auf Bandcamp herunterladen.

(text: Ju Lion)

Schreibe einen Kommentar