Neues von disrupt auf Zonedog und Jahtari

Yeah, es gibt wieder neue Musik von disrupt.

Nach den beiden Alben Omega Station und The Recreation Room, geht disrupts spannende Reise durch Raum und Zeit weiter. Auf Under Triple Suns landen wir auf einem fremden Planeten, was uns das Intro Escape Pod eindrucksvoll vermittelt. Lässt man sich darauf ein, gerät man schnell in die aufregende Soundwelt, die der Leipziger Klangforscher erschafft, welche tatsächlich einen fiktiven außerirdischen Planeten skizziert. Das Zusammenspiel aus Space Ambient, Samples aus Videospielen und verrückten Synthesizer Sounds lässt diese Welt lebendig und organisch wirken. Titelnamen wie Beach Observatory, Passage Through Jelly Shroom Cave oder Enjoying a Coffee at Abandoned Base leiten uns durch die fremdartigen Welten und lassen abgedrehte Bilder vorm innerlichen Auge entstehen. Atmosphärisch geht Under Triple Suns sogar noch etwas tiefer als die beiden Vorgänger. Das hier könnte locker der Soundtrack zum nächsten Mass Effect o.ä. werden. Getoppt wird das Ganze dann eigentlich nur noch durch das mega starke Artwork von Ellen G, das der abgefahrenen Sci-Fi Welt den passenden Anstrich verpasst und somit das Ganze perfekt abrundet.

Wem die letzten Ausflüge disrupts was taugten, kommt am neuen Album nicht vorbei. Seit dieser Woche gibt es Under Triple Suns auf Vinyl und digital über Jahtaris Schwesterlabel Zonedog.

Order disrupt – Under Triple Suns LP at Bandcamp

Zeitgleich durften wir uns dieser Tage auch über eine neue Kassette auf Jahtari freuen. Diesmal gibt es tolle Versions vom Soundtrack des Videospiel Klassikers Monkey Island, die von disrupt und Freunden neu eingespielt wurden. Dabei bekommt man allerfeinsten Digital Laptop Reggae zu hören. Alle Tracks wurden ungefähr 2005/06 aufgenommen, somit entsteht auf Meanwhile Deep Beneath The Island ein charmanter early Jahtari Vibe. Auf 16 Tracks kann man sich dem illustren Neuinterpretationen des Original Soundtracks von Michael Z. Land völlig hingeben. Beiträge kommen dabei von bekannten Freunden wie dem herausragenden Gamle Harlev Orchestra, Volfoniq oder John Frum. Die groovigen Digital Reggae Riddims und ausufernden Synth Melodien machen einfach nur Spaß. Das Tape lief hier diese Woche auf Dauerschleife. Auch wenn ihr vielleicht nicht so viel mit Monkey Island und dessen grandiosem Soundtrack anfangen könnt, solltet ihr Meanwhile Deep Beneath The Island trotzdem eine Chance geben. Ihr werdet es womöglich bereuen 😉

Die Kassette gibt es ab sofort in limitierter Ausführung zu erstehen. Die digitale Version bekommt ihr sogar umsonst über Jahtaris Bandcamp. Auf was wartet ihr noch?

Order Meanwhile Deep Beneath The Island Cassette at Bandcamp

Text: Dubby T.

Schreibe einen Kommentar