Rassi Hardknocks meets Joyful Lion – Cover The World

Bock auf freshen Roots Reggae? Dann seid ihr hier genau richtig.

Der österreichische Multiinstrumentalist und Produzent Joyful Lion hat sich mit dem jamaikanischen Sänger Rassi Hardknocks für eine neue EP zusammengetan. Joyful Lion konnte schon zusammen mit Rider Shafique auf Moonshine Recordings und mit einer äußerst deliziösen Kollaboration mit Bukkha auf unserem letzten Tape, Sub Signals, punkten.  Aber auch schon einige weitere Eigenproduktionen durften bereits das Licht der Welt erblicken, checkt am besten mal Joyful Lions Soundcloud aus. Über Rassi Hardknocks wissen wir noch nicht so viel. Nur, dass auch seine Soundcloud Seite einen Besuch wert ist. Seine starke Stimme weiß auf jeden Fall zu überzeugen. 

Auf der EP Cover The World werden nun zwei Original Tunes präsentiert, welche natürlich auch als Dub Version enthalten sind. Bereits das titelgebende Stück verbreitet augenblicklich gute Vibes. Mit seinem Roots Reggae Ansatz und einigen Dub Feinheiten zaubert uns Joyful Lion ein Smile ins Gesicht. Rassi gibt sich sichtlich Mühe den Riddim zu reiten und liefert dabei eine solide Performance ab, welche durch starke Conscious Lyrics untermauert wird. Auch das zweite Stück, All Eyes Will See, zeigt uns wie begabt Joyful Lion als Musiker ist. Der Riddim gefällt mir super gut. Auch Rassi spreadet weiter seine positive Rasta Message durch seine Texte und bleibt gesangstechnisch stabil. So gut mir die Lyrics auch gefallen, freue ich mich auch sehr über die Dub Versionen. Denn diese sind für mich auf Cover The World das wahre Highlight. Die zuvor bereits gelobten Produktionen von Joyful Lion kommen nun richtig zur Geltung und auch der Bass wirkt stärker. Die Versions orientieren sich an klassischem Dub Mixing und legen den Fokus auf die Drums und den Bass. Dazwischen werden Instrumente und Rassis Stimme rein- und rausgeschoben. Macht enorm Spaß da zuzuhören. Ihr könnt den Spaß sogar verdoppeln, indem ihr während des Hörens das geniale Cover Artwork des talentierten Künstlers Wrap Up A Draw anschaut. Enorm auch, dass Joyful Lion nicht nur alle Instrumente auf der EP selbst spielte, sondern sich auch um Mix und Mastering gekümmert hat. Letzteres hört man dann doch immer wieder raus. Soundtechnisch wäre da sicher noch was gegangen. 

In Eigenregie veröffentlicht, gibt es Cover The World von Rassi Hardknocks und Joyful Lion ab heute als digitalen Download auf allen bekannten Plattformen. Freunden von zeitgemäßen Roots Reggae und klassischen Dub Geschichten sei diese EP sehr zu empfehlen. 

Download Rassi Hardknocks meets Joyful Lion at Bandcamp

Text: Dubby T.

Schreibe einen Kommentar