Bengal Sound – Culture Clash III

Ju hat mal das neue Tape von Bengal Sound gecheckt.

Der bengalische Tiger ist los! Nein, Dschungelbuch wird nicht nochmal verfilmt und Marteria hat damit auch nichts zu tun. Bereits Anfang Mai ist sie erschienen, Dank Brexit aber erst vor kurzem angekommen: Die Dritte Kassette von Bengal Sound, Culture Clash Part III. Nachdem die ersten beiden Culture Clash Parts weg gingen wie warme Semmeln, ist Teil Drei der Serie bisher noch auf Bengal Sounds Bandcamp zu bekommen und steht seinen Vorgängern in nichts nach.

Die Kassette nimmt uns, wie der Name schon erahnen lässt, mit auf eine Reise, auf der verschiedene Kulturen miteinander kollidieren, verwoben werden und sich ergänzen. Meist asiatische Samples (Ja, Indien liegt auch in Asien), die par excellence gechoppt und geloopt wurden, werden begleitet von modernem UK Sound. Klassische Dubstep-Rhythmen, gepaart mit Trap-HiHats sorgen für Abwechslung von Head-Nod-Beats bis Clubbanger, die sehr gut in eine Reihe mit Labels wie White Peach Records oder Produzenten wie Headland, V.I.V.E.K oder LAS gestellt werden können. Wenn du bei Dubstep an die oft typischen Wobbelbässe denkst, muss ich dich leider enttäuschen. Fette 808s sorgen stattdessen für genug Schub und bringen jeden Hintern zum Wackeln. (Subwoofer recommended!)

Das Tape sei jedem empfohlen, der auf ostasiatisch und indisch angehauchte Musik und verschrobene Beats steht, die dennoch so tanzbar wie düster sind.

Order Bengal Sound – Culture Clash III Cassette at Bandcamp

Text: Ju Lion

Schreibe einen Kommentar